Verein LiberTango Baden

Seit seiner Gründung durch den Pianisten Daniel Gautschi im Jahr 2007 widmet sich der Verein LiberTango Baden der Verbreitung der Tangokultur in Musik, Tanz und Literatur in der Region Baden.

So finden jährlich vier Konzerte, vorwiegend in der Stanzerei Baden, statt, in denen die neuere Tangomusik im Vordergrund steht. In enger Zusammenarbeit mit den Musikern Daniel und Michael Zisman und deren verschiedenen Formationen werden Programme angeboten, die den Bogen von der klassischen argentinischen Musik bis zum Jazz spannen. Daneben pflegt LiberTango Baden auch eine Zusammenarbeit mit dem argentinischen Bandoneonisten Luciano Jungman sowie weiteren renommierten Musikern.

Für die Tänzer organisiert LiberTango Baden eine monatliche Milonga, d.h. ein Tango Tanzabend, der sich an den ungeschriebenen Regeln der traditionellen Milongas von Buenos Aires orientiert. Das musikalische Hauptgewicht liegt dabei auf den Tangokompositionen und -interpretationen der Jahre 1920 bis 1950. Seit 2011 werden die Milongas im Badener Tanzcentrum durchgeführt.

Auf Einladung von LiberTango Baden geben international erfolgreiche argentinische Tangolehrer regelmässig Wochenend-Workshops.

Seit der südamerikanische Tango im Herbst 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde, ist die weltweite Bedeutung des Tanzes anerkannt und immer mehr Menschen finden zu ihm. Erleben auch Sie die Vielfalt des Tangos und lassen Sie sich davon faszinieren!

Image

Trägerschaft und Akteure

Der Verein LiberTango wurde Ende 2007 gegründet. Im Vereinsvorstand sind sowohl die künstlerischen wie auch die kaufmännischen Kompetenzen vorhanden.

Vorstand
 

Präsidium:
Tanz:
Musik:
Milonga:
Finanzen:
Kommunikation:


Ehrenmitglied:

Catherine Funk
Vakant
Daniel Zisman
Catherine Funk
Alfred Reist
Simon Rinderknecht &
Jan Fülscher

Matthias Bernhard

 
 
 

Eine zentrale Rolle spielen unsere Mitglieder. Sie ermöglichen LiberTango, sein kulturelles Engagement weiterzuführen.

Zusätzliche Akteure
Das Projekt LiberTango verbindet Menschen!

Der weltberühmte Bandoneónspieler Michael Zisman sowie sein Vater Daniel Zisman (Violine) haben auf unsere Anfrage hin mit Begeisterung ihre Teilnahme zugesichert. Zum Ensemble gehören auch die Musiker Theodoros Kapilidis (Gitarre) / Richard Pizzorno (Piano) / Winfried Holzenkamp (Kontrabass).

Berufsmusiker/innen aus der Region formieren sich zum Sextett Libertango. Die musikalische Leitung und die Arrangements obliegen dem Pianisten Daniel Gautschi. Er beschäftigt sich seit den 80er-Jahren mit diesem Genre und hat in zahlreichen Projekten mit Tangomusik reichhaltige Erfahrungen gesammelt. Die anderen Musiker sind in renommierten Orchestern und Ensembles tätig (Zürcher Kammerorchester, Capriccio Basel, Ensemble Boswil). Es sind dies Eva Noth (Violine), Marc Brühlmann (Klarinette), Peter Gneist (Bandoneón), Martin Pirktl (Gitarre) und Jojo Kunz (Kontrabass).